Religionsunterricht

Religionsunterricht

Unsere Gemeinde ist an den beiden Europäischen Schulen inhaltlich und organisatorisch für die Erteilung des deutschsprachigen evangelischen Religionsunterrichts zuständig. Für die Europäischen Schulen wurde ein einheitlicher Lehrplan erarbeitet. Nach diesem Lehrplan der Europäischen Schulen wird in allen Klassen der Unterricht gestaltet. In Klassen, die ökumenisch verantwortet werden, werden die Inhalte zwischen dem Lehrplan für den evangelischen Religionsunterricht und dem Lehrplan für den katholischen Religionsunterricht abgestimmt.

Der Kirchenvorstand entscheidet über die Beauftragung von Religionslehrern und ist für die Schulleitungen Ansprechpartner in allen Fragen, die den deutschsprachigen evangelischen Religionsunterricht betreffen. Zurzeit unterrichten Frau Mertin an den Grundschulen und Pastor Mertin in den Sekundarstufen.

Der Religionsunterricht ist nach unserer Ansicht kein Nebenfach, sondern fundamental für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung der Schüler und eine nachhaltige Wertevermittlung auf christlicher Basis. Gerade in Zeiten, in denen vielfach von einem Werteverlust in der Gesellschaft die Rede ist, ist der Religionsunterricht von besonderer Bedeutung. Deshalb legen wir großen Wert auf einen inhaltlich fundierten und schülernahen Religionsunterricht. Eine wichtige Aufgabe liegt auch in der seelsorgerlichen Begleitung von Kindern und Jugendlichen.

In allen Fragen des Religionsunterrichts arbeiten wir eng zusammen mit dem Inspektor für Religionsunterricht an den Europäischen Schulen, dem deutschen Inspektor für die Europäischen Schulen, mit den zuständigen Ämtern bei der Evangelischen Kirche in Deutschland, mit unseren katholischen Kollegen und der katholischen Schwestergemeinde vor Ort und mit politischen Vertretern in Berlin und Brüssel.