Ökumenischer Frauentreff

„Die zwei-eine Bibel“ – Vom Verhältnis der beiden Testamente (AT u. NT) zueinander

Die Tora/das Alte Testament ist die Bibel des Judentums und des Christentums. Das Alte Testament ist grundlegend für eine christliche Identität. So greifen z.B. alle Aussagen über Jesus als den Christus alttestamentliche Formulierungen auf.
Auch und gerade im Gottesdienst spielt das Erste Testament eine große Rolle, da viele liturgische Elemente, Worte und Lieder des Gottesdienstes auf das Alte Testament zurückgehen und es zum Klingen bringen, um eine Formulierung des Alttestamentlers Jürgen Ebach aufzunehmen.
Ausgehend von einigen dieser Elemente wollen wir unter Leitung von Dr. Ulrike Bail über die fundamentale Bedeutung des Alten Testaments für Christinnen und Christen nachdenken.
Wir freuen uns auf diese interessanten Vormittage und laden sehr herzlich dazu ein.

Vera Annelie Rachel