Ökumenischer Frauentreff bei den Franziskanerinnen

Wer war Maria von Magdala? – ein Bibelworkshop

Maria von Magdala ist neben der Mutter Jesu wohl die bekannteste Frauengestalt aus  dem Neuen Testament. Zahlreiche Gemälde, Legenden, literarische Werke und kirchliche Verlautbarungen lassen sie als eine schillernde, ambivalente Person erscheinen. Doch wer war sie wirklich? Welche Bedeutung hatte sie zur Zeit Jesu und in frühchristlicher Zeit? Wir  wollen uns mit Hilfe unserer Quellen – den vier Evangelien – auf die Suche nach ihren Spuren begeben. Was sagen die biblischen Texte über sie? Wie sind diese Aussagen zu deuten? Detektivische Kleinstarbeit wird ein neues, für viele ungewohntes Bild von ihr enthüllen. Anastasia Bernet begleitet uns auf dieser Spurensuche.

Hier sind die wichtigsten Bibelstellen, falls sich jemand im Vorfeld damit befassen möchte:

Galiläa: Lukas 8,1-3. Passion: Markus 15,40f; 47; Matthäus 27,55f. 61; Lukas 23,49. 55f; Johannes 19,25. Ostererzählungen: Markus 16,1-8; Matthäus 28,1-10; Lukas 24,1-12; Johannes 20